Rückblick

Longierabzeichen, Basis- und Reitpass

Dieses Jahr gab es zum 1. Mal die Möglichkeit das Longierabzeichen 5 oder 4 abzulegen. Der Vorbereitungslehrgang bei Elisabeth Adlhoch fand am vorausgehenden Wochenende statt. Die Prüfung fand am Montag 27. 05. 2019 statt. Gleichzeitig fand auch die Prüfung zum Basis- und Reitpass statt.

Der Reitverein Süssenbach gratuliert allen Teilnehmern zu den bestandenen Prüfungen.

Georgiritt Brennberg

Am Ostermontag war der Reitverein durch eine kleine Gruppe beim 3. Georgiritt in Brennberg vertreten. Ein Teil ritt über Berg und Tal dorthin der andere Teil folgte altersbedingt mit dem Hänger. Der Umzug ging vom Fußballplatz um Brennberg herum zur Mariahilfkapelle. Dort wurden Reiter und Pferd gesegnet und erhielten eine Schleife und geweihtes Brot. Danach ging der Umzug wieder zurück zum Fußballplatz und nach einer kurzen Brotzeit für Pferd und Reiter starteten wir wieder zurück in Richtung Stall.

Das Fernsehen war auch da. Den Bericht von TVA zum Georgiritt gibt’s hier.

 

Jahreshauptversammlung

Am Samstag den 16. 03. 2019 lud die Vorstandschaft zur Jahreshauptversammlung im Gasthaus Eder in Mainsbauern ein.

Das Protokoll kann auf Anfrage bei der Vorstandschaft eingesehen werden.

1. Vereinsausflug

Am vergangenen Wochenende fand unser 1. Vereinsausflug statt.
Um die Mittagszeit starteten wir von Treitersberg aus zu unserem ersten Halt kurz vor Arnbruck, zu einer Kutschfahrt im Schnee mit Kaltblüter- und Haflingergespannen.
Danach ging es weiter nach Arnbruck zum Weinfurtner – Das Glasdorf. Dort konnten wir an einer Vorführung zur Glasbläserei teilnehmen oder einfach in den verschiedenen Häusern das eine oder andere Souvenir abstauben
Am Abend ließen wir den Tag mit einem gemütlichen Abendessen im Restaurant Zum Dorfwirt ausklingen.
Danach ging es mit dem Bus wieder zurück nach Hause.
Wir wollen uns bei allen bedanken die geholfen haben den Tag gelingen zu lassen.

Weihnachtsfeier 2018

Am Samstag den 15. 12. 2018 fand unsere 1. Weihnachtsfeier am Reitplatz des Reiterhofs Treitersberg statt.

Den Anfang machten um 15 Uhr die Bambinis unter der Leitung unserer 1. Vorsitzenden Bianca Czischek. Sie zeigten Voltigierübungen auf dem braven Nikolauspferd Hafi und behängten den Tannenbaum mit Sternen von ihren Ponys aus.

Es folgte eine flotte Quadrille geritten von der Jugend als Schneeflocken und Geschenke. Organisiert wurde diese von den drei Jugendwarten.

Zum Abschluss durfte natürlich auch der Besuch des Nikolaus und Krampus fehlen. Die viel gutes aba auch ein paar Tadel zu berichten hatten, uns aber bestärkten im kommenden Jahr genauso weiter zu machen. Jedes Vereinsmitglied bekam dann auch zur Belohnung ein Geschenkpäckchen gefüllt mit Süßem.

Natürlich wurde auch für das leibliche Wohl mit Glühwein, Kinderpunsch, Knacker- und Bratwurstsemmeln und selbstgemachten Plätzchenspenden gesort.

Leonhardiritt Hetzenbach

Vergangenes Wochenende waren wir wieder beim Leonhardiritt in Hetzenbach am Start.

Um 11 Uhr sind wir vom Hof weggeritten und sind rechtzeitig zur Aufstellung in Hetzenbach angekommen. Rosalie und Poppey folgten mit dem Hänger.

Es folgte dann die Pferdesegnung mit anschließendem Umzug durchs Dorf.
Nach einer kurzen Pause machten sich alle Reiter wieder auf den nach Hause Weg.
Jeder Reiter oder Pferdeführer erhielt geweihtes Brot für sein Pferd, eine Teilnahmeplakette und einen Essensgutschein für den Gasthof Lindenhof. Den Gutschein nutzten wir auch gleich bei einem abschließenden gemeinsamen Abendessen dort und ließen so bei gutem Essen und Trinken den Abend ausklingen.bschließenden gemeinsamen Abendessen dort und ließen so bei gutem Essen und Trinken den Abend ausklingen.

Longierkurs

Am Sonntag den 14. Oktober fand der erste Longierkurs statt. Als Trainerin konnten wir Elisabeth Adlhoch gewinnen.

Gestartet wurde um 10 Uhr mit einer Theorieeinheit, bei der zunächst einmal grundlegende Themen wie Fußfolge des Pferdes, die Ausbildungsskala des Pferdes und die Hilfszügel und wann ich diese einsetzte, durchgegangen wurden.

Nach einer kurzen Mittagspause ging es weiter mit der Praxis am Pferd. Wir bauten die verschiedenen Hilfszügel ein und lernten wie Zügel und Steigbügelriemen richtig verschnallt werden beim longieren. Danach ging es ans Longieren selber. Jeder erhielt eine halbe Stunde Longierunterricht mit Pferd, wobei die restlichen Kursteilnehmer zusahen und dabei wertvolle Erkenntnisse sammelten.

Insgesamt verbrachten wir einen sehr erfolgreichen und lehrreichen Sonntag.

Bedanken möchten wir uns bei Elisabeth Adlhoch, die sich als Trainerin zur Verfügung stellte und bei Bianca Czischek, die uns auf ihre Pferde „losgelassen“ hat.